Obrazy na stronie
PDF
ePub

Puoniam sanguinis oppressoruin Dann er irem bluot nachfragende memor inquirit in eum, neque iro yngedenck ist, er vergisst nit praeterit clamorem eorum.

des geschreys der armen. Misereris Domine, et intentus es Herr bis mir gnädig, besich min in adflictionem quae mihi ab ini- müey die mir zuogefiiegt wirt von micis meis irrogatur, et de potestate depen die mich hassend, du der mich mortis adseris me.

erhebst vor den türen des todes. Ut exponam omnem laudem tuam Das ich erzelle alle din lob in den in Zion, et exultem in salute tua. porten der dochter zion, und froloke

in dinem heil. Cuin contra gentes in interitum Die völcker sind gesuncken in mergantur quem paraverunt, et pes die gruob, die sy gemacht habend, eorum reti quod tetenderunt ca- in dem strick, den sy verborgen piatur.

hattend, ist ir fuoss gefangen. Notum facit Dominus iudiciuin Es ist erkannt, das der herr gesuum, cum in ipso opere suo con- richt hatt, in dem werck siner hend prehenditui peccator. 5077377. ist der gotlos verstrickt. Sälah!

Abeunt ad inferos impii, et omnes Die gotlosen werdend zuo der hell gentes quae Dei obliviscuntur. kert werden, alle völcker die gottes

vergessend. Pauperis autem nulla prorsus fiet Dann er wirt des armen gar nit oblivio, et adflictorum expectatio vergessen, die hofnung der kestinunquam frustrabitur.

goten wirt mit entlich umkomen. Exurge Domine ut non invalescat Stand uf herr das der mensch nit homo, iudicentur gentes coram te! überhand gwünne, die völcker

werdind in dinem angsicht gerichtet. Ingere eis pavorem, ,ut agnoscant Herr setz inen einen gsatztgeber, sese homines esse! 170.

das die völcker erkennind, das sy

menschen sygind. Salah! Psalmus X. secundum Hebraeos.

Der zehnte Psalm nach dem Grundtext. Qui ergo nunc fit o Domine ut Herr warum stastu so ferr? verlongissime absis, ut lateas in angu- birgst dich zuo der zyt des triiebsals? stiae tempore?

Humilis perit insolentia iinpiorum. In erhöhung des gotlosen wirt O si comprehevdantur in coniuratio- der arm verbrennt. Sy werdend nibus quas cogitant!

ergriffen iu irein übermuot den sy

angschlagen habend. Gloriatur impius cum animi sui Dann der gotlos riemt sich nach cupiditates implevit, laudatur praedo lust sines willens , und der gytig quique Doininum blasphemat. lobende erzürnt den herren. 1

Impius pro fastu animi sui istud Dem fragt der gottlos in dem nullius reputat: non cnim advocat hochmuot sines zorns nit nach, all Deum in omnibus sceleratis con- sin anschleg sind on gott. siliis suis.

1) Oder: lobt den, der den herren erzürnt. Oder: Dann der gotlos schinecht nach sines willen lust, und der betrieger scheltende erzürnt er den herren.

Profanae sunt viae eius omnes, Syne weg sind unriiewig zuo aller omni tempore, sublata sunt e zyt, dine gricht sind hoch von im, conspectu eius iudicia tua, omnes er überherschet? alle sine fygend. hostes suos contemnit.

Sic enim apud se constituit: non Er hatt geredt in sinem hertzen: ich inutabo ullum tempus quod non cum wird nit bewegt, von gschlecht zuo malitia traducam.

gschlecht wirt mir nütz böss gegnen. Execratione plenum est os eius, Fluochens ? ist sio mund voll, befraude ac dolo, sub lingua eius trugs und bschiss, under siner labor sedet ac dolor.

zungen ist müey und ytelgheit. Versatur foris circum cortes ad Er sitzt in der luss der höfen, insidiandum, ut clam trucidet inson- er tödt heimlich den unschuldigen, tem; oculi eius in praetereuntes sine ougen habend uff den armen intenti sunt.

acht. lusidiatur e latibulo , tanquam leo Er lusset heimlich, wie ein löw e cubili suo; insidiatur ut spoliet in der hüle, er lusset das er den destitutunı, ut spoliet attrahendo verkümreten erzwacke, er erzwacket eum nassa sua.

den verkümreten, mit an sich ziehen

in sinem netz. Concutit, humiliat ac deiicit Und vertruckende demüietiget und violentia sua praetereuntes.

fellt er mit siner stercke die armen. Sic enim secum putat: Ignorat Er spricht in sinem hertzen: gott Deus : avertit enim faciem suam ut hats vergessen, er hat sin angsicht prorsus non videat.

verborgen, er sichts nit bis zuo end, Exurge igitur Domine Deus, ex- Stand uf herr gott, heb uf din tende manum tuam, et ne oblivis. hand, nit vergiss der verkiimreten. caris eoruin qui oppressi sunt.

Cur enim contemnatimpius Deum, Warum erzirnt der gotlos gott, et in corde suo dicat quod nihil spricht in sinem hertzen: du wirst cures?

imm nit nachfragen? Videas igitur! tu enim es qui Du hasts gsehen, dann du bsichst laborem et dolorem consideras, die miiey und iomer, in din hand ut in manum tuam tradantur. Tibi ze setzen. Der arın ist an dich gederelictus est humilis ac imprudens; lassen, du bist des weysen helffer. pupillo tu fers auxilium.

Contere fortitudinem impii et Zerbrich den arm des gotlosen, maligni, ut simul cum impietate und suoch das übel, so wirt sin sua pereant. ,

gotlose pit funden. 3 Dominus in perpetuum rex per- Der herr wirt herschen immer manet, at omnes gentes e terra und ewklich, die völcker kumend pereunt.

umm uss sinem land. Desiderium adflictorum exaudi Herr du erhörst das anligen der Domine, praebe aurem tuam pec- verkümreten, din or merckt wie es tori eorum.

umm ir hertz stat. Vindica pupillum et humilem, ne Das du richtist dem weisen und mortalis homo posthac vim audeat armen, da mit nit wyter stoltz sye der inferre!

mensch der us der erden gmacht ist. 1) Oder: bocht, veracht. 2) Oder: Lestrens. 3) Für: verschwinden.

[ocr errors]

David adhortatio. Constans fides ut nunquam non tentatut, ita Vester gloud blybt nimmer unangefochten : nunquam vincitur.

wirt aber nimmer überwunden. Domino fido. Quomodo nunc Ich hab in herren vertruwt. Wie dicetis animae meae : abi hinc pro- sprechend ir zuo miner sel: wandel tinus in montes tuos volucre citius ? dich vogel, in üwre berg.

Ecce enim impii arcum intendunt, Dann, nimm war, die gotlosen adcommodant sagittas suas nervo, habend den bogen gespannen, sy ut clampetant qui sunt integro corde. habend den boltz uf die sennen

grüst, da mit heimlich ze schiessen

die so grecht sind von hertzen. Ut funditus perdant, iustus autem Dann sy habend den grund zerquo se vertet?

brochen. Was hat aber der fromm

geton ? Dominus qui in templo sancto Der herr ist imm tempel siner suo est, Dominus cuius in coelo heligheit, des herren stuol ist in solium est, oculis suis inspicit, den himlen, sine ougen sehend, palpebris suis scrutatur filios ho- sine brawen erfarend die menschen mipum.

kinder. Dominus contemplatur iustum, Der herr bewert den grechten, impium autem et scelerum studiosum aber den gotlosen und liebhabern odit ex animo.

des uprechten hasst sin sel. Pluit laqueis super peccatores; Er wirt über die gotlosen kolen igois, sulfur, procella et tempestas für und schwebel regnen. Die poculum sunt quo eos potat. windsbrut wirt der teil irs trancks

sin. Iustus enim Dominus iustitiam Daon der grecht herr hat grechamat, aequitati intentus est vul- tigheit lieb. So sehind ire angsicht tus eius.

uff das recht.

[ocr errors][ocr errors][merged small][merged small]

Fer opem o Domine, quoniam Herr kum zhilff, dann des periit sanctimonia , recessit fides a frommen gebrist, dann der gloubfiliis hominum.

haften ist wenig worden under den

sünen der menschen. Vapa loquitur quisque cum pro- Ein ieder redt zuo sinem nechsten ximo suo: sermonem blanduin omne ytele ding, der inund batt wol cor meditatur.

schmeichleryen, aber die ytelen ding redend sy von hertzen ze hertzen.

Excindat Dominus omne os blan- Der berre rite us alle leftzen der diloquum, et linguam grandiloquam. schmeichleryen, und die zungen die

stoltz redt. Qui dicunt: confortemus linguas Die da sagend: mit ünseren zungen nostras, nitamur labiis postris! wellend wir üns stercken, unsere deinde quis nobis dominabitur ? leftzen sind mit üns, wer ist ünser'

herr? Propter calamitatem oppressorum Der herr wirt von des schadens igitur, et gemitum pauperum , exur- der verkümreten und sünftzen der gam dicet Dominus, salutique resti- armen wegen sprechen : ich wird tuam; et respirare faciet eum. ufston, ich wil in heil setzen. Er

wirts mit imm haben. Eloquia Domini eloquia purissima Die reden des herren sind rein sunt, velut argentum incendio a reden, ein silber imm irdin tigel geterra repurgatum ac septies li- schineltzt, zergengt ze siben par quatum.

malen. Tu igitur Domine abstine eos, Du herr wellist sy halten , ' üns et custodi nos ab isto genere homi- fristen vor dem gschlecht ewigklich, num in perpetuum.

Omnia enim plena fiunt impiis, Es wonend zring umm gotlose , cum vanitas exaltatur inter filios nach dem die schnöden der menschen, hanninum.

kind erhöcht werdend. .
XII,

XII,
David carmen adhortatorium.
Longanimitatis oratio est.

Ein anrüeffen in langer widerwertigheit, die

doch von gott nit hat mögen abfüeron. Quousque oblivisceris mei Do. Ach herr wie lang wiltu min so mine? an pe in perpetuum ? quousquę gar vergessen? ach wie lang verabscondes vultum tuum a me? birgst dip angsicht von mir?

Quousque volutabo consilia in Ach wie lang muos ich radtschlaanimo meo? quanto tempore exer- gen in miner sel? wie vil tag muoss cebit labor cor meum? Quousque ich schmertzen tragen in minem exaltabitur hostis super me ? hertzen? ach wie lang sol sich min

fygend erhöhen über mich? Contemplare et auxiliare Domine Sich und erhör mich, o herr min Deus ! illustra oculos meos ne gott! erlücht mine ougen das ich morte obdormiam !

nit in dem tod entschlaff! Neque dicat hostis meus: superior Das min figend' nit sage: ich hab illo factus sum. Ne, si loco movear, inn iibergwaltigot, Mine betrieber exultent, qui mihi infensi sunt. wurdind frolocken wo ich entwegt

wurd. - Ego enim tua bonitate nitor; Aber ich hab uff din gnad ver

gestit cor meum ad salutis tuae hofft, min hertz frolocket in dinem adventum, ut tibi capam cum eam heil. Ich wird dem herren singen, mihi largitus eris.

denn er mir guotz geton hatt. 1) Oder : vergoumen.

[merged small][ocr errors][merged small][merged small]

Dicunt vani in cordibus suis: Der narrecht spricht in sinem non est Deus; corrupta et horrenda hertzen: es ist ghein gott. Sy hastudia sectantur, nullus quod bonun bend ir werck zerbrochen und est operatur.

griiwlich gemacht, gheiner ist der

guots tüey. Dominus cum aliquando de coelo Der herr hat von himel gsehen prospiceret super filios hominum, uff die menschen kinder, ze sehen ut videret an esset qui aut saperet, ob ieman verstendig sye, der gott aut numinis curam gereret:

suoche. Hic omnes defecerant, omnes Sy warend all abgewichen, mit pariter corrupti erant, nullus quod einander unnütz worden, gheiner rectum est faciebat, ne unus quidem. tät guots, ia nit einer

Num enim saperent omnes qui Soltend die erkennen die all übels sceleri addicti sunt ? qui populuin tuond? die min volck nit anderst meum tanquam cibum devorant? fressend denn man brot isst? Die quique Dominum non invocant? riieffend den herren nit an.

Isthic ergo trepidabunt, cum Da werdend sy inen mit vorcht Deus ad iustorum partem stans furchten, dann golt ist by dem dicet istis:

gschlecht des grechten.. Vos consilium inopis ludibrio. Ir habend den rat des verkiimexposuistis; sed Dominus spes reten geschendt, dann gott ist sin eius est.

: trost. Quis dabit Israeli salutem de Wer wirt Israeln heil geben von Zion? Quum reducet Dominus zion? Wenn gott die gefencknus populum suum exultabit Iacob, et sines volcks bekeren wirt, so wirt laetabitur Israël.

Iacob sich fröwen und Israel frolocken.

XIV.

XIV. David carmen. Piorum haereditas, et in hoc mundo vita. Der gloubigen oder gotzvorchtigen erb, und

werck in disem syt. Domine quis habitet in taberna- Herr wer wirt in diner hütten culo tuo? quis versetur in monte wonen? Wer wirt sitzen in dinem tuo sancto ?

heligen berg? Qui innocenter vivit , quod iustum Der do wandlet mit gantzer trüw, est operatur, et veritatem in corde und recht tuot, und redt die warsuo meditatur.

heit in sym hertzen. Qui non circumvenit lingua sua, Der mit siner zungen nit vertreyt, proximo suo malum non facit, et sinem nechsten nit übels tuot, und socio suo non intulit obprobrium. wider sinen pechsten ghein schmach

ufricht.

« PoprzedniaDalej »