Die aufgabe des dicters in moderner und antiker zeit: mit besonderer rücksicht auf Graf Platen und Horatius in vergleichender darstellung

Przednia okładka
Selbstverlag des Communalgymnasiums, 1899 - 38
 

Co mówią ludzie - Napisz recenzję

Nie znaleziono żadnych recenzji w standardowych lokalizacjach.

Kluczowe wyrazy i wyrażenia

Popularne fragmenty

Strona 26 - Credit, et excludit sanos Helicone poe'tas Democritus, bona pars non ungues ponere curat, Non barbam, secreta petit loca, balnea vitat.
Strona 27 - Interdum speciosa locis morataque recte Fabula, nullius veneris, sine pondere et arte, Valdius oblectat populum, meliusque moratur, Quam versus inopes rerum, nugaeque canorae.
Strona 35 - Welt ernahrst und immer neu gestaltest; Vestalin, die du des Gedankens Flamme Als ein Symbol der Ewigkeit verwaltest: Lass uns den Blick zu dir zu heben wagen, Lehr' uns die Wahrheit, die du kennst, ertragen!
Strona 34 - ... pes citus ; unde etiam trimetris accrescere iussit nomen iambeis, cum senos redderet ictus primus ad extremum similis sibi. non ita pridem, tardior ut paulo graviorque veniret ad...
Strona 88 - Jenes Maß von Wissen in der Religion, welches in den ersten vier...
Strona 26 - Wen die Natur zum Dichter schuf, dem lehrt sie auch zu paaren Das Schöne mit dem Kräftigen, das Neue mit dem Wahren...
Strona 38 - Discunt in partes centum diducere. " Dicat Filius Albini: Si de quincunce remota est Uncia, quid superat ? Poteras dixisse."
Strona 27 - ... scribendi recte sapere est et principium et fons : rem tibi Socraticae poterunt ostendere chartae, 310 verbaque provisam rem non invita sequentur. qui didicit patriae quid debeat et quid amicis, quo sit amore parens, quo frater amandus et hospes, quod sit conscripti, quod iudicis officium, quae partes in bellum missi ducis, ille profecto 315 reddere personae scit convenientia cuique.
Strona 27 - Natur und Kunst, sie scheinen sich zu fliehen Und haben sich, eh man es denkt, gefunden; Der Widerwille ist auch mir verschwunden, Und beide scheinen gleich mich anzuziehen. Es gilt wohl nur ein redliches Bemühen! Und wenn wir erst in abgemeßnen Stunden Mit Geist und Fleiß uns an die Kunst gebunden, Mag frei Natur im Herzen wieder glühen.
Strona 38 - Nun zu euch, ihr Bühnendichter, sprech' ich, wend' ich mich fortan: Wollt ihr etwas Großes leisten, setzet euer Leben dran! Keiner gehe, wenn er einen Lorbeer tragen will davon, Morgens zur Kanzlei mit Akten, Abends auf den Helikon: Dem ergiebt die Kunst sich völlig, der sich völlig ihr ergiebt.

Informacje bibliograficzne