Musik und Alter in Therapie und Pflege: Grundlagen, Institutionen und Praxis der Musiktherapie im Alter und bei Demenz

Przednia okładka
Thomas Wosch
Kohlhammer Verlag, 14 lip 2011 - 214
Die Musiktherapie bei Alter und Demenz befindet sich in einer rasanten Entwicklung - sowohl in der Forschung als auch in der Praxis. Die Autoren präsentieren aktuelle Erkenntnisse, die zu Grundprinzipien des musiktherapeutischen Handelns bei Alter und Demenz führen. Es werden vier neue Institutionsformen vorgestellt, die in diesem Bereich musiktherapeutische Dienstleistungen deutschlandweit anbieten. Dazu kommen weitere Praxisbeispiele zum Songwriting, zur Anwendung von Neurophysiologie in der Einzeltherapie sowie zur Arbeit mit Betroffenen und Angehörigen.
 

Co mówią ludzie - Napisz recenzję

Nie znaleziono żadnych recenzji w standardowych lokalizacjach.

Wybrane strony

Spis treści

Sekcja 1
Sekcja 2
Sekcja 3
Sekcja 4
Sekcja 5
Sekcja 6
Sekcja 7
Sekcja 8
Sekcja 14
Sekcja 15
Sekcja 16
Sekcja 17
Sekcja 18
Sekcja 19
Sekcja 20
Sekcja 21

Sekcja 9
Sekcja 10
Sekcja 11
Sekcja 12
Sekcja 13
Sekcja 22
Sekcja 23
Sekcja 24
Prawa autorskie

Kluczowe wyrazy i wyrażenia

Affekte Agitiertheit aktiviert Aktivität aktuellen alten Menschen Alter und Demenz Alzheimer Alzheimer-Demenz Amygdala Antipsychotika Assoziationskortex Aufmerksamkeit Bedeutung Bedürfnisse Befragten Bereich beschrieben Besonderen Stationären Dementenbetreuung Betreuung Betroffenen Beziehung Beziehungsqualitäten biographisch relevanter Musik dementia dementiell Demenzbetroffenen Demenzkranken deutlich EBQ-Instruments Ehrenamtlichen Einrichtungen Einsatz Einzelmusiktherapie emotionale Erleben Emotionalität Emotionen Entwicklung erkrankten ersten Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt Frau gemeinsam gerontopsychiatrischen GRAMMOPHON Grundlagen Gruppe Hamburg Handlung Hippocampus Hochschule Magdeburg-Stendal FH hohe Honorarkräfte Hrsg individuellen insbesondere Interventionen Jahre Jessica Kingsley Publishers Kapitel Kiewitt Kingsley Kitwood Kleingruppen Klienten kognitive Kommunikation Kompetenzen konnte Kontakt limbisches System Magdeburg Melodie Menschen mit Demenz Mobile Musiktherapie Modus möglich Motivation Music Therapy Musik auf Rädern musikalischen Musikerleben Musiktherapeuten musiktherapeutische Angebot musiktherapeutische Arbeit Musiktherapie bei Alter Musiktherapie bei Demenz Muthesius Neokortex neuropsychologischen Patienten Personen Perspektive Pflegekräfte pflegenden Angehörigen Projekt psychosozialen Ridder SeniorInnen Singen Situation Sitzung Songwriting sowie sozialen Thalamus Therapeut Tüpker unserer Untersuchung Validation Vereins Versorgung Volkslied vorliegenden Buch Wahrnehmung weitere Wigram Wosch Ziele zwei

Informacje o autorze (2011)

Professor Dr. Thomas Wosch ist Professor für Musiktherapie in der Sozialen Arbeit an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und in dieser Position u.a. Leiter des MA-Studiengangs Musiktherapie bei Behinderung und Demenz. Mit Beiträgen von F. Adler, I. Auch-Johannes, H. Fischer, A. Gerhardt, K. Gruschka, B. Keller, K. Kiewitt, C. Klären, S. Mewes, D. Muthesius, H. Mette Ridder, D. Schaub, C. Schneider, M. Schroeder, J. Sonntag, C. Steinert, B. Warme, E. Weymann, T. Wosch

Informacje bibliograficzne