Obrazy na stronie
PDF
[merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small]

i m neunten I a hr hundert v er f a szte,

hoch deutsche Gedicht,

nach den

drei gleichzeitigen, zu Wien, München und Heidelberg befindlichen,

[ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small]

SR. KÖNIGLICHEN HOHEIT

DEM

KRONPRINZEN VON PREUSZEN,

DEM ERHABENEN FREUNDE DES ALTERTHUMS UND FROMMER GESINNUNG,

WIDMET

DIE ÄLTESTE HOCHDEUTSCHE MESSIADE

IN UNTERTHÄNIGER VEREHRUNG

DER HERAUSGEBER,

ZUM BLEIBENDEN DENKMALE,

DASZ,

WIE DER BESZTE KÖNIG,

SO AUCH DER ERBE SEINES THRONES,

MITTEN UNTER DEN SORGEN FÜR RETTUNG UND SICHERUNG

DER DURCH EINE ÜBERALL VERBREITETE VERBLENDUNG GEFÄHRDETEN

RUHE UND WOHLFAHRT DER STAATEN,

DEN WISZENSCHAFTEN

SEINE HULDREICHE THEILNAHME UND PFLEGE NICHT ENTZOG.

« PoprzedniaDalej »