Jugendarbeitslosigkeit seit der Weimarer Republik: Ein sozialgeschichtlicher und soziologischer Vergleich

Przednia ok³adka
Springer-Verlag, 9 mar 2013 - 160
"Das fundamentale Problem, das uns . . . Tag und Nacht beschäftigt, ist das Problem der Arbeitslosen. " I Diese "neue Plage der Menschheit" hat Deutschland "mit einer unheimlich drückenden Schwere" getroffen. Unter den 6 Millionen Arbeitslosen, "deren Geschick die gleiche Anzahl von Ange hörigen" teilt, befinden sich zwei Millionen - also ein Drittel der Arbeitslo sen -, die jünger als 25 Jahre sind. Das bedeutet, daß diese jungen Menschen, "die das Leben vor sich haben", keine Arbeitsstätten finden können. "Wun dert Sie, meine Damen und Herren, daß in den Herzen und Sinnen dieser Ju gendlichen ein Radikalismus aufquillt, der nur von Untergang und der Zerstö rung alles Bestehenden Besserung erwartet und auf ihn seine triebmäßigen Hoffnungen setzt?"2 Dieses Zitat aus einer Rede des damaligen Reichskanz ler Heinrich Brüning am 28. Mai 1932 vor dem Verein der ausländischen 3 Presse, zwei Tage vor seinem damals völlig unerwarteten Sturz , der zur rei nen Präsidialregierung unter von Papen und von Schleicher führte und damit den Anfang vom Ende der Weimarer Republik einleitete, kennzeichnet Situa tion und Ausmaß der bisher schwersten Arbeits-und Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland während der Weltwirtschaftskrise und ihre gesamtgesell schaftlichen Folgen, an deren indirekten Wirkungen unsere Nation bis heute trägt. Das wirtschaftliche Elend der damaligen Arbeitslosen war so ungeheuer lich, daß wir uns heute davon kaum noch eine Vorstellung machen können. Die Arbeitslosenunterstützung war einschließlich Familienzuschlag auf einen 4 durchschnittlichen Satz von 50 Mark zurückgegangen , der langfristig auch 5 bei sparsamster Haushaltsführung nicht zum Erhalt des Lebens ausreichte.
 

Co mówi± ludzie - Napisz recenzjê

Nie znaleziono ¿adnych recenzji w standardowych lokalizacjach.

Spis tre¶ci

Berufliche und schulische Wirkungen
47
Veränderungen des Zeitbudgets und der Zeitperspektive
63
Finanzielle Auswirkungen
77
Verstärkung der Kriminalitätsgefährdung
95
Politische Indifferenz der jugendlichen Arbeitslosen nach
113
Verzeichnis der Abkürzungen
139
Prawa autorskie

Inne wydania - Wy¶wietl wszystko

Kluczowe wyrazy i wyra¿enia

25 Jahren 25jährigen a.aO Altersgruppen ANBA Anteil Apathie Arbeit und Beruf Arbeitsamt Arbeitsbereitschaft Arbeitsförderungsgesetz arbeitslosen Jugendlichen Arbeitslosengeld Arbeitslosenhilfe Arbeitslosenstatistik Arbeitslosenunterstützung Arbeitslosenversicherung Arbeitsmarkt Arbeitsplatz Armut aufgrund Ausbildung Ausmaß Auswirkungen beitslosigkeit Belastungen Bennecke bereits Berufsausbildung Berufsgrundbildungsjahr besonders Bewegung Bundesanstalt für Arbeit Bundesrepublik Deutschland Bundestagswahl 1983 CDU/CSU chen Dauer der Arbeitslosigkeit Demokratie Dequalifikation Deutschen eher Einstellungen empirische Epoche Erfahrungen Ergebnisse Erhebung ermittelt erst Erwerbslosen Familie Feist/D finanzielle Freikorps gegenüber gendlichen Geschichte Gesellschaft gewerkschaftlichen Grünen Gruppen häufig Heinemann historischen Hitler hoher Arbeitslosigkeit Hrsg insbesondere Institut für Arbeitsmarkt Jahoda u.a. Jahrhundert JC Fest Jugendarbeitslosigkeit Jugendli Jugendlichen unter 20 keit Kluth Knickerbocker Kommunisten könnte Kriminalität Ländern lichen losigkeit Massenarbeitslosigkeit Millionen MittAB nationalsozialistische neuen NSDAP Opaschowski Partei Personen Politik und Zeitgeschichte politische Radikalisierung psychische Schelsky schen Schober sigkeit SINUS-Institut Situation sozialen Kontakte Soziologie stärker Studie Tabelle Teil unserer Unterschied Untersuchung viele Wähler Weimarer Republik Weltwirtschaftskrise Wirkungen wirtschaftlichen Wuggenig Zeitverwendung

Informacje bibliograficzne