Das Militär des Fürstentums Sachsen-Hildburghausen 1680–1806

Przednia ok³adka
Böhlau Verlag Köln Weimar, 19 sie 2015 - 488
0 Recenzje
Während sich militärgeschichtliche Studien zur Frühen Neuzeit meist größeren Territorien des Alten Reiches widmen, rückt diese Untersuchung einen Kleinstaat in den Fokus der Betrachtung. Zum Militärwesen des Fürstentums Sachsen-Hildburghausen hat sich ein weitgehend vollständiger Quellenbestand in Form von Korrespondenzen, Kriegsgerichtsakten, Musterungslisten u.v.m. erhalten. Er ermöglicht dem Autor anschauliche und lebendige Einblicke in den militärischen Alltag und die Existenzsorgen einfacher Soldaten sowie in Themenbereiche wie Desertion, Alkoholkonsum, Gewalt und Militärjustiz. Darüber hinaus befasst sich die Untersuchung mit der Rolle des Militärs im Rahmen fürstlicher Konkurrenz um Rang, Anerkennung und regionalen Einfluss.
 

Co mówi± ludzie - Napisz recenzjê

Nie znaleziono ¿adnych recenzji w standardowych lokalizacjach.

Spis tre¶ci

Einleitung 11 1 1 Untersuchungsgegenstand methodische Einordnung und Aufbau
11
der Arbeit 11 1 2 Forschungsstand 18 1 2 1 Zur Militärgeschichte der Frühen Neuzeit in Thüringen 19 1 2 2 Zum Fürstentum SachsenHildburghausen 2...
35
Die fürstlichen Garden
130
Die Reichsdefension Das Reichskontingent und der Spanische
292
Die Militärgerichtsbarkeit
394
Ergebnisse
426
Quellen und Literaturverzeichnis
440
Verzeichnis der Abbildungen Graphiken und Tabellen
473
Stammtafel des Hauses SachsenHildburghausen
477
Prawa autorskie

Kluczowe wyrazy i wyra¿enia

Informacje o autorze (2015)

Oliver Heyn wurde mit dieser Arbeit an der Universität Bamberg promoviert.

Informacje bibliograficzne