Obrazy na stronie
PDF
ePub

Sabr bů cher
der Liter a t u r.

Siebenzehnter Band.

1822.

Januar. Februar. März.

M i e 11.

Gedruckt und verlegt bey Carl Gerold.

[blocks in formation]

10

[ocr errors]
[ocr errors]

Seite Art. I. Des moyens de gouvernement et d'opposition dans

l'état actuel de la France, par R. Guizot, 1821.
II.

Croniche ossia Memorie storiche sacro-profane di
Trieste , cominciando dall' 11. secolo sino a' nostri
giorni; compilate dal R. D. Giuseppe Mainati. Coll'
aggiunta della relazione dei Vescovi dal primo sino

al decimo secolo. 1817 - 1818. (6 Bde.).
III. Homer's Hymnus an Demeter. Griechisch, mit me:

trischer Ueberseßung und ausführlichen Wort- und Sacer-
Flärungen, durch Auflösung der alten Mysterien - und Tem-
pelsprache in Hellas vermittelt von Dr. F. K. Sidler.
1820.

37 IV. Josephi Dobrowsky, Institutiones linguae Slavicae

dialecti veteris, quae quum apud Russos , Serbos
aliosque ritus graeci, tum apud Dalmatas Glagolitas
ritus latini Slavos in libris sacris obtinct. Cum ta-

bulis aeri incisis quatuor. Vindobonae , 1822. . . 66 V. P. T. Engelberti Klüpfel, Institutiones Theologiae

dogmaticae in usum auditorum quartis curis reco.
gnitae opera

et studio Gregorii Thomae Ziegler,
1819–1821.

107 VI.

Religion, Wissenschaft, Kunst und Staat,
in ihren gegenseitigen Verhältnissen betrachtet, von Joh.
Jak. Wagner, 1820. .

132 VII. Werke von Fiévée. Correspondance politique et ad

ministrative, XI Svefte , von 1814 bis 1818.
Des Intérêts et des Opinions pendant la révolution.

Un vol. 1815.

Histoire de la session de 1815, 16, 17, 18, 20.
VIII. 1. Iunisias, oder Kaiser Karis V. Heeresfahrt nach

afrika. Ein Heldengedidit in zwölf Gesängen von Jos

hann Ladislav Pyrker. 1820.
2. Perlen der heiligen Vorzeit, gesammelt durch Johann

ladislav Pyrker. – Helias, der Thesbit. Elisa.
Die Malfa b äer. 1821.' .

203 IX. 1. Dawson Turner's Account of a tour in Normandy,

undertaken chiefly for the purpose of investigating
the architectural antiquities of the Duchy, with ob.
servations on its bistory, on the country and on its
inbabitants. Illustrated with numerous engravings.

1820.
2. The Architectural Antiquities of Normandy, repre-

sented and illustrated in a series of one hundred
etchings, comprising Views, elevations, and details
of various ancient edifices, by John Sell Cotman,
Author of rarchitectural antiquities of Norfolk.«
Engravings of sepulchral bras ses etc, from Draw

188

[ocr errors]

Seite
ings, made by him in the summers of 1817 and
1818. The whole accompanied by historical and

descriptive notices. London, MDCCCXX.
3. Dibdin's Bibliographical, antiquarian, and pictures-

que tour in France and Germany. 1821. .. 239
X. Delle Monete de' Veneziani, dal principio al fine
della loro repubblica. Parte prima.

251 XI. Desterreichische Volksmärchen. Von Franz 3 iska. 254

Inhalt des Anzeige - Blattes Nro. XVII. Kritische Uebersicht und Anordnung der Dramen des Calderon

de la Barca. Fortseßung des in Nro. XI, angefangenen Auszugs aus dem Schehin: sdhabnaine.

32 Dänische Literatur.

65 Denkmal auf das Grab der benden leßten Grafen Purgstall. · 59

.

[ocr errors]
[merged small][merged small][ocr errors]

Januar, Februar, März 1822.

Art. I. Des moyens de gouvernement et d'opposition dans l'état

actuel de la France, par F. Guizot, 11° éd. Paris. Octobre 1821. Mit dem Motto : Les empires n'ont point de jours ni d'années critiques, leur fortune ne dépend pas de l'influence des corps célestes; ils n'ont d'autre génie et ne connoissent d'autres destins que la bonne et mauvaise administration. (?)

Herr

Derr Guizot war eines der Mitglieder des Staatsraths, , welche zugleich mit dem Herzog Decazes der Theilnahme an der Verwaltung von Frankreich entsagen mußten. Er gehört also feitdem zur Opposition, und würde, wenn er nicht zu jung wäre, um in die Kammer der Deputirten erwählt werden zu fönnen, im linken Centrum neben den Herren St. Aulaire, Ronerd: Collard u. f. w. seinen Plat genommen haben; in der Kammer der Pairs stimmt er vollkommen mit der fehr bedeu: tenden Parten des Herzogs von Broglie, Barante, und des verstorbenen Grafen Germain überein. Die wenigen Jahre, welche ihm an dem gefeßmäßigen Alter eines Deputirten fehlen, fcheint er zur Begründung eines bedeutenden politischen Rufes, theils durch seine akademischen Vorträge über neuere Geschichte, die er im Collège de Plessis vor einem sehr großen Auditorium aller Alter und Stände hält, theils durch schriftstellerische Arbeiten verwenden zu wollen; und es ist nicht daran zu zweifeln, daß wir in einer der nächsten Sessionen Herrn Guizot in der Kamnier der Deputirten werden auftreten fehen. Er ist schon als Verfailer mehrerer politischer Schriften bekannt, unter denen sein im Jahr 1820 erschienenes Werk: » du gouvernement de la France depuis la restauration,« bey weitem das bedeutendste ist. Mehr historisch als das vorliegende, und außerdem als apologie des Ministeriums von Decazes darf man es allerdings als eine Darlegung feiner politischen Ansichten betrachten; deutlicher wer. den diese jedoch erst in dem neuesten, in welchem der Verfasser auf das vorlegte Ministerium nur zurückgeht, wenn es ihm zur Erklärung der Handlungen des fo eben entlassenen nothwendig fcheint.

Der Verfasser hat die Vorstellung von der Revolution, welche in dem schon angeführten Werke » du gouvernement depuis la restauration « immer wiederkehrt aber schon in dem fogenannten Manuscrit de l'Isle d'Elbe, pag. 10 vorkommt), nämlich, daß durch die Revolution das Verhältniß der Franke”

« PoprzedniaDalej »