Obrazy na stronie
PDF
ePub
[ocr errors]
[ocr errors]

Jurch stille Mildigkeit, armen Kindern reichlich ges moen, daß sie Gott zu Ehren leben, ihnen helfen, Gott zum Preis, durd, mein Wohithun, Treu und Fleiß.

11. Wer weiß, was mein Gott gedenket, was er mir bestimmet hat; wer weiß, was er mir noch fchenket; wer weiß, was da feine Gnad, mir noch zugedacht zu geben; wer weiß, werd ich noch er: heben, nach der Hülfe, Herz und Mund, wann ers fcheint die Gnadenstund.

12. Herr, erhöre dies mein Fleben, adh, nimmi meine Seufzer an, lasie meine Bitt geschehen, du bists, der mir helfen kann; doch laß mich in allen Fållen, alles dir, mein Gott, beimftellen, daß ich, wie es immer geh, spreche: Serr, dein Will ges deb!

Gebete für Kinder. .

Morgen-Gebete. Is ch

du mich täglich beschenkest; für den besondern Schuß, und die Erquicfung die du mir in dieser Nacht angedeihen liesseft, und vor allem für deine unendliche Liebe, die du an mir durch meine Erló: sung durch deinen Sohn, Jesum Christum, bes wiesen hast.

Lehre mich, Herr, an dich zu glauben, dich zu fürchten und von ganzem Herzen zu lieben; dich zu verehren, Dir zu danken; deinen heiligen Namen

zu

zu fürchten, und dir aufrichtig und getreu, meine ganze Lebenszeit zu dienen.

Gieb, daß ich meinen Nebenmenschen als mich selbst lieben, und so gegen andere handeln möge, als ich wünsche daß man an mir handle; gieb, daß ich meinen Eltern und Vorgesegten stets gehor: ram feys.

Nie müsse ich jemand durch Wort und That beleidigen; ferne seyen meine Hände stets von jeder bösen Handlung, meine Zunge von Lügen und Verleumdung; mäßig, nüchtern und keusch sey mein ganzer Febenswandel; nie müsse ich, was Andern zugehört, auf eine unerlaubte Weise an mid) zu bringen suchen, sondern lernen, mich meis nen cignen Lebensunterhalt zu erwerben, und meis ner Pflicht getreu seyn, auf welcher Stufe Dieses Lebens du mich auch sekest. Erhöre mich, Herr, um das Verdienst Jesu Christi, deines lieben Sohnes ! willen. Amen.

Dhne Sorgen, ohne Kummer, schlief ich diese ganze Nacht. Gott! du gönntest mir den Schlum mer; mich beschüßte deine Macht. Segne peut, ich bitte dich, auch an Leib und Seele mich!

Gott! ich danke dir von Herzen, daß du mich in dieser Nacht, vor Gefahr, Angst, Notly und Schmerzen, hast behütet und bewacht. Deine Gůt und Liebe sery, über mir auch heute neu!

Gelobet feyst du, Gott! der Macht! gelobt rey deine Treue! daß ich nach einer sanften Nacht, mid, dieses Tages freue. Laß deinen Segen auf

mir ruhn, mic, deine Wege wallen; und lehre du mich selber thun, nach deinem Wohlgefallen; daß ich das Glück der Lebenszeit, in deiner Furcht ges niesse: und meinen Lauf

, mit Freudigkeit, wenn du's gebietst, beschliesse.

Leib, Seele, Gut und Leben, und was du mir beschert, feu dir, Herr! übergeben: Erhalt es un versélyrt. Schúß du dann heute mich; die El tern und Verwandten, auch Lehrer und Bekannten; so preiß ich ewig dich.

Mit jedem neuen Morgen, wird Gottes Gute bey uns neu. Er pflegt uns zu versorgen, schüßt uris mit seiner Vatertreu. D Geber aller Gaben! du weißt was mir gebricht; laß mich, was noth ist, haben! wer Gott liebt, dem fehlts nicht.

ar Abend-Gebete. Her

err Gott, himmlischer Vater, ich bitte dich des

müthig, du wollest mir alle meine Sünden und Vergebungen vergeben, die ich, hauptsächlich beute, in Gedanken, Worten und Werken wider Dich begangen habe. Reinige mich von alem Bó: fen, und stårke mich zu jedem Guten, damit ich den Versuchungen entgehe, die mich tåglich umgeben.

Hilf mir, o Gott, daß ich dich verehren, dir dienen und gehorchen moge, wie es mir gezieint. Gieb mir, was ich in diesem Leben bedarf, und bes reite meine Seele auf jenen glücklichen Zustand, der meiner nach dem Tode in einem andern Leben wartet. Stets rey es demnach mein Bestreben dir zu gefallen, und unter allen Ereignifen auf dich zu sehen. Schüße mich vor allen Gefahren, die mir an Seele und Leib zustoßen möchten; bewahre mich vor Sünde und Gottlosigkeit, und vor dem ewigen Tode.

Deiner göttlichen Vorsorge empfehle ich alle meis ne Verwandte und Bekannte. Cieb ihnen allen dic Segnungen, die nach deinem Wissen ihnen

gut sind.

Dir übergebe ich auch mich in dieser Nacht. Du wollejt über mich wachen, und meine Glieder durch einen ruhigen Schlaf erfrischen. Dank und Preis seyy dir, o Herr, für alles Gute das du an mir sowohl heute als Zeit meines Lebens thas test. So lange ich lebe, will ich dich preisen und Deinen Namen verherrlichen. Erlóre mein Gebet, und taß dir das Stammeln meines Dankes wohls gefallen, um deiner ewigen Liebe willen, die du durch deinen Sohn, meinen Herrn und Heiland, an mir und allen Menschen bewiesest. Amen.

Gott! unter deinen Segen, geh ich der Ruh entgegen; dein Name fey gepreißt! mein Leben und mein Ende ist dein. In deine Hände befehl ich, Vater! meinen Geist.

Soll diese Nacht die lekte feijn in dieser Sterbs lichkeit; fu führ, Herr, mich im Himmel ein. zur Seelen Seligkeit! Ich lebe dir, ich sterbe dir, mein Vater und mein Gott! im Tod und Leben hilf du mir aus aller Angst und Noth!

Lab

Laß mich diese Nacht empfinden, Höchster! eine fanfte Ruh. Alles Uebel laß verschwinden, mich mit Segen decke zu. Wende Feurs- und War sersnoth, und den bösen schnellen Tod. Laß mich nicht in Sünden sterben, nicht nach Leib und Seel verderben.

Sey, Gott, nach deiner Lieb. und Macht, mein Schuß und Schirm in dieser Nacht! vergieb mir meine Sünden! und kommt mein Cod, ach, lieber Gott! so laß mich Gnade finden. Amen.

Herr! regne und behüte mich! Du bist mein Gott. Ich hoff auf did. Was bós ist, laß vorüber gehn, und Morgen frölich midy aufstehn!

Nun, Vater, ich befehle dir, Habe, Leib und Seele; und schlaf in fichrer Ruh. Ich trau auf deine Gnade: Was ist wohl, das mir schade? Allmächtiger! mein Schuß bist du.

Dir dank ich, Vater! für die Huld, die du mir heut erwiesen. Du trågst mich Sünder mit Ges duld, sey hoch von mir gepriesen! siely ferner inick, in Gnaden an, vergieb mir meine Sünden; und laß mich auf der Tugendbahn, der Scele Frieden finden. Wenn meine matten Glieder nun vom Schlaf gefesselt liegen, so laß mich fanft und sicher ruthn, bis Nacht und Schlaf verfliegen. Amen.

Nan

Jugendlied.

« PoprzedniaDalej »