Denkschriften, Tomy 1-2;Tom 124,Czê¶ci 1-2;Tom 248;Tom 250;Tom 255;Tom 270,Czê¶æ 2;Tom 274,Czê¶ci 1-2;Tom 323,Czê¶ci 1-2;Tom 325,Czê¶ci 1-2

Przednia ok³adka
Das Spitzer-Manuskript ist eine der altesten Sanskrithandschriften, die an der Seidenstrasse gefunden wurde. Das in ihm erhaltene Werk ist ein Unikum; bis jetzt wurden keine weiteren Manuskripte dieses Werkes entdeckt und es ist auch nicht in tibetischer oder chinesischer Ubersetzung uberliefert. Der vorliegende Band enthalt eine Einleitung, die den Forschungsstand zusammenfasst, grammatische, lexikalische und palaographische Aspekte des Werks diskutiert und eine Inhaltsubersicht bietet. \nHierauf folgt eine vollstandige Faksimileausgabe der Fragmente zusammen mit ihren Transliterationen. Diese werden erganzt durch Transkriptionen einiger verloren gegangener Fragmente, die dem Nachlass des Indologen Dr. Moritz Spitzer entnommen wurden. Eine Konkordanz stellt die heutige und fruhere Anordnung der Fragmente gegenuber; eine ausfuhrliche Zeichentabelle dokumentiert die Besonderheiten der Ku?a?a-Brahma -Schrift des Manuskripts. Ein vollstandiger Wortindex und eine Studie, die die Rekonstruktion des letzten Teils des Manuskripts zum Ziel hat, beschliessen den Band. Neben Themen der buddhistischen Scholastik behandelt das Werk auch eine Zahl nicht-buddhistischer Themen, wie eine Vaise?ika-Theorie der Eigenschaften, die aus anderen Quellen nicht bekannt ist; ferner enthalt es u. a. die alteste Liste der Bucher des Mahabharata und eine Aufzahlung der vierundsechzig Kunste und Wissenschaften. Der letzte Teil des Werkes ist der Dialektik gewidmet.

Z wnêtrza ksi±¿ki

Co mówi± ludzie - Napisz recenzjê

Nie znaleziono ¿adnych recenzji w standardowych lokalizacjach.

Spis tre¶ci

Michael JANDA Zur Herkunft von homerisch öCO
315
John T KILLEN Mycenaean opa
325
John T KILLEN New Readings and Interpretations in the Pylos Tablets
343
Prawa autorskie

Nie pokazano 18 innych sekcji

Inne wydania - Wy¶wietl wszystko

Kluczowe wyrazy i wyra¿enia

Informacje bibliograficzne