Obrazy na stronie
PDF
ePub

Gesellschaft für Salzburger Landeskunde in Salzburg:

Mittheilungen. 31. Vereinsjahr 1891. 8°.

Historischer Verein für Württemberg. Franken in Schwäbisch - Hall: Württembergisch-Franken. Neue Folge IV. 1892. 4o.

K. K. Archäologisches Museum in Spalato:

Bullettino di archeologia. Anno XIV. 1891. No. 12. Anno XV. 1892. No. 1-4. 80.

Gesellschaft für Pommersche Geschichte und Alterthumskunde in Stettin: Baltische Studien. 41. Jahrgang. 1891. 8o.

Die Bau- und Kunstdenkmäler des Reg.-Bez. Köslin. Heft 2. 1890. 4o. Kgl. Viterhetts-Historie och Antiquitäts Akademien in Stockholm: Antiquarisk Tidskrift. Bd. VIII. 3. 4. IX, 3. X, 6. XI, 4. 1891. 8o.

Nordisches Museum in Stockholm:

Führer durch die Sammlungen des nordischen Museums in Stockholm. Herausgegeben von Arthur Hazelius. 1888. 8o.

Program för en byggnad åt Nordiska Museet i Stockholm. 1883. 8o. Förslag till byggnad för Nordiska Museet. 1891. Fol.

Le Musée d'éthnographie Scandinave à Stockholm, notice historique par J. H. Kramer. 2. éd. 1879. 8°.

Samfundet för Nordiska Museets främjande 1889. Meddelanden. 1891. 8o. Das Nordische Museum in Stockholm. Stimmen aus der Fremde.

1888. 8o.

Afbildningar af föremål i Nordiska Muséet. Småland. 1888. 4o. Afbildningar af föremål i Nordiska Muséet. Island. 1890. 4o.

Runa. Minnesblad från Nordiska Muséet. 1888. Fol.

Samfundet. 1881-1888. 8°.

Minnen från Nordiska Muséet. Bd. II. s. a. 4o.

Gabriel Djurklou, Lifvet i Västergötland. 1885. 8o.

Württembergische Kommission für Landesgeschichte in Stuttgart: Württembergische Vierteljahreshefte für Landesgeschichte. N. F. Bd. I. Heft 1. 2. 1892. 80.

K. Statistisches Landesamt in Stuttgart:

Württembergische Jahrbücher f. Statistik u. Landeskunde. Jahrg. 1890 und 1891. Bd. I. Heft 1 u. 3. 1892. 4o.

Korrespondenzblatt für die Gelehrten und Realschulen Württembergs in Tübingen:

Korrespondenzblatt. 38. Jahrg. 1891. Heft 11. 12. 39. Jahrg. 1892. Heft 1. 2. 8o.

Biblioteca Museo comunale in Trient :

Archivio Trentino. Anno X, fasc. 2. 1891. 8o.

Reale Accademia delle scienze in Turin:

Atti. Vol. XXVII. Disp. 1-8. 1891/92. 8o.

Historisch Genootschap in Utrecht:

Werken. N. Serie. N. 57. 58. S'Gravenhage. 1891/92. 8o. Bijdragen en Mededeelingen. XIII. deel. S'Gravenhage. 1892. 8°. Het oudste Cartularium van het sticht Utrecht, uitg. door S. Muller. s'Gravenhage. 1892. 8°.

American Historical Association in Washington:

Annual Report for the year 1889. 1890. 8o.

Bureau of Education in Washington:

Report of the Commissioner of Education 1888–1889 in 2 Voll. 1891. 8o. Smithsonian Institution in Washington:

Smithsonian Miscellaneous Collections. No. 140. 156. 167. 238. 335. 478. 1863-82. 8°.

Publications of learned Societies in the Library of the Smithsonian Institution. Part. II. 1856. Fol.

Report for the year 1889. 1891. 8°.

Omaha and Ponka Letters by James Owen Dorsey. 1891. 8°.
Directory of Officers, Collaborators etc. 1882. 80.

Catalogue of prehistoric Works by Cyrus Thomas. 1891. 8o.

Kaiserliche Akademie der Wissenschaften in Wien:

Denkschriften. Philosophisch-historische Klasse. 1891/92. 40.
Archiv für österreichische Geschichte. Bd. 77. 2. Hälfte. 1891. 8°.
Sitzungsberichte. Philosophisch-historische Klasse. Bd. 124. 125 und
Register No. XII. 1890/91. 8°.

Almanach. 41. Jahrgang. 1891. 8o.

Verein für Nassauische Alterthumskunde in Wiesbaden:

Annalen, 22. Band. 1890. 4o.

Antiquarische Gesellschaft in Zürich:

Mittheilungen. Bd. XXIII, Heft 3. 4. Leipzig 1891/92. 8o.

Universität in Zürich:

Schriften aus dem Jahre 1891/92. 4o u. 8o.

Von folgenden Privatpersonen:

Manuel Rodriguez de Berlanga in Malaga:

El nuevo bronce de Italica. 1891. 8o.

Maurice Bloomfield in Baltimore:

Contributions to the Interpretation of the Veda. III. Series. NewHaven. 1891. 8°.

Franz Bücheler in Bonn:

Herondae Mimiambi ed. F. Bücheler. 1892. 8°.

Hartmann Caviezel in Chur:

Halle 1891.

Räto-romanische Kalender-Literatur.

8o.

Verzeichniss der Münz-Präge-Stempel-Stöcke im Museum zu Chur.

Genf 1892. 8o.

Una charta da Blasius Alexander Blech del an 1622. 1890. 8o.

Adolf de Ceuleneer in Gent:

De verovering van Tongeren door Sicambers. Leuven 1892. 8o.

H. A. Costomiris in Paris:

Αετίου λόγος δωδέκατος.

1892. 80.

Anton Ganser in Graz:

Schule und Staat. Ein Problem unserer Zeit. 1892. 8o.

Spiridione de' Medici Dilotti in Athen:

La riforma. Gramatica greca comparata, nuovo metodo. 1891. 8o.

Eugène Müntz in Paris:

Plans et monuments de Rome antique. Nouvelles recherches.

Fr. Prusik in Prag:

O comperativě ve slovanštině. S. 1. s. a. 8o.

Přispěvky k nauce o tvoření kmenův. 1878. 8o.

E. W. West in Cranford Terrace, Maidenhead, England:

Pahlavi Texts. Part IV. Oxford 1892. 8°.

William Dwight Whitney in New-Haven:

Max Müller and the Science of Language. New-York. 1892. 8°. Ludv. F. A. Wimmer in Kopenhagen:

Festschrift: Sönderjyllands historiske Runemindesmaerker. 1892. Fol.

Sitzungsberichte

der

königl. bayer. Akademie der Wissenschaften.

[ocr errors]

Philosophisch-philologische Classe.

Sitzung vom 2. Juli 1892.

Herr Schöll hielt einen Vortrag:

Ueber die Ekloge des Atticisten Phrynichus." Derselbe wird später in den Sitzungsberichten veröffentlicht werden.

Historische Classe.

Sitzung vom 2. Juli 1892.

Herr Friedrich hielt einen Vortrag:

[ocr errors]

Ein Brief des Anastasius bibliothecarius an den Bischof Gaudericus von Velletri über die Abfassung der Vita cum translatione s. Clementis Papae". Eine neue Quelle zur Cyrillus- und Methodius-Frage."

"

Zu den historischen Fragen, welche wegen ihrer Wichtigkeit für die Geschichte einzelner Völker immer wieder die Aufmerksamkeit und den Scharfsinn der Forscher anregen, ohne eine definitive Lösung zu finden, gehört auch die Cyrillus- und Methodius-Frage. Beide Männer sind die hervorragendsten Slaven-Apostel, welche nicht blos das Evangelium

1892. Philos.-philol. u. hist. Cl. 3.

26

den Slaven brachten, sondern überhaupt die Begründer der slavischen Cultur wurden. Da aber ihre Thätigkeit sie auch mit Deutschland, beziehungsweise Baiern, und mit Rom in Berührung brachte, so erregen ihre Personen und ihre Thätigkeit weit über die slavische Welt hinaus Interesse.

Es ist keine Uebertreibung, wenn Jagić behauptet, dass im Laufe des Jahrhunderts die besten geistigen Kräfte der Slaven an der Lösung der vielen in Betracht kommenden Fragen betheiligt waren" (Archiv f. slav. Philologie IV, 97). Doch auch Deutschland blieb nicht zurück und griff durch klangvolle Namen, wie Wattenbach, Dümmler, den Kirchenhistoriker Ginzel, in die Untersuchung ein. In Frankreich hat namentlich der Bollandist Martinov mit Fleiss und Scharfsinn die Frage behandelt (Revue des quest. hist. 1884, 36. Band). Der Gang der Forschung wurde aber folgender: man suchte einerseits neue Quellen zu gewinnen und das Verhältniss derselben zu einander festzustellen; andererseits untersucht die slavische Philologie z. B. die Frage nach der wirklichen Gestalt der liturgischen Bücher zur Zeit der Begründer der slavischen Liturgie und forscht nach dem ursprünglichsten Text der slavischen Evangelienübersetzung beider Brüder.

Indem ich von der philologischen Seite der Frage absehe, beschränke ich mich lediglich auf eine Untersuchung des Ursprungs und Alters der historischen Quellen und ihres Verhältnisses zu einander. Doch auch da steht, der Beschaffenheit des von mir neu beizubringenden Materials entsprechend, die Translatio s. Clementis des Bischofs Gauderich von Velletri oder die sogenannte italienische Legende im Vordergrund der Untersuchung.

Es handelt sich nämlich hauptsächlich um vier Quellen: die Translatio (Acta Sanctor. Bolland., Mart. II, 19), die Vita Methodii und die Vita Cyrilli, beide letzteren von Dümmler und Miklosich herausgegeben (Archiv für österr.

« PoprzedniaDalej »