Obrazy na stronie
PDF
ePub

mon, und hernach aus Gewöhnung beibehalten habe. Hier wire es zu weitläuftig, auch nur die Litet von Lope's Sos mödien anzuführen. Ein Verzeichniß deret', welche in der aus fünf und zwanzig Quartbånden bestehenden Sammlung befindlich sind, giebt Herr Bertuch als Anhang der gedachs ten Lebensbeschreibung dieses Dichters; es giebt aber aufers Dem noch eine große Menge einzeln gebrudter Stücke von ihm. Hier will ich nur die ins Franzöfische und Deutsche übersetzten nennen: Guardar y Guardarse von Le Sage unter dem Titel: Don Felix de Mendoza; yon du perron de Erfieca, auszugsweise folgende: Los Donaires de Matico; Castelvies y Monteles; Las Pobrezas de Rei. naldos; Las Novios de Hornachuelos; El Rey Barnba; La Amistad Pagada; Nacimiento de Urlo y Valentin, Bon Linguet find in seinem spanischen Theater, und aus pemfelben in Deutsche, folgende drei überfest: La Esclaya de fu Galan; El Danine Lucas; La Dama Melindrofa. Bon Hrn. Bertuch ijt La Fuerza Lastimola, im dritten Cheile reines Magasins, in Auszug gebracht. Syr. von Bourgoitig brimertt in seiner schapbaren Reisebeschreibung *), paß gegenwärtig die Komödien des Lope nicht mehr durch gehends so beliebt in € panten find, wie ehedem, und das man daher in die neueste Ausgabe seiner Berte nur eine Kleine Anzahl derselben aufgenommen habe. Für fein bestes Luftsptel erflått er seine Dorothea **), welche die panier als ein Meisterstück des Wikes, des Feinen und Gefühl pollen, betrachten, ob sie gleich, viel Unfittliches, Unnatirlia ches uno Abgeschmacktes, besonders in der Schreibart, hat.

III.

[ocr errors]

Nouveau Voyage en Espagne (Par. 1789. 3 Voll. gr. 8.)

T. II, p. 336. **) Bermuthlich, la Donzella Theodora, die im neunten Bande

per oben gedachten Sammlung febt.

III. E a I de to n. Sein ganzer Name ift: Don Pedro Calderon de la Barca Benao y Rigño. Er war Ritter, und Rappellan des Königs, wurde 1601 zu Madrid geboren, und stark 1687. Die Spanter verehren ihn noch immer als einen der vorzüglichsten Dichter ihrer Nation , und reken' ihn als Schauspieldichter noch über den Lope de Vega hinaus. Denn ob er ihm gleich an fruchtbarkeit nachsteht, so übers trifft er ihn doch an Erfindung und sorgfältiger Ausarbeitung des Plans. Seine Lustspiele haben sich daher and häufiger und långer auf der spanischen Bühne erhalten, weil fie meht Originalitåt, mehr Eindringliches, Wahres und Mannich: faltiges haben. Vorzügliches Talent befiet Calocron auch in der Anlage und tunstvollen Führung der Intrigue, was durd er die Erwartung der Zuschauer bis ans Eade bestáns dig rege und gespannt zu erhalten versteht. Huch, die Charat: tere find wenigstens treue und richtige Kopien der Sitten und Eigenheiten seines Zeitalters, wenn fie gleich dem heutigert Zuschauer etwas romanhaft und abentheuerlich vorkommen. Mur der Dialog bat allzu viele Ungleichheiten, und verfällt gar zu oft ins Gesuchte und Ertúnstelte. Die fämtlichen Sdauspiele dieses Dichters belaufen sich auf hundert und zwanzig; ausser vier und neunzig Autos Sacramentales, von welchen ich selbst eine Sammlung in rechs Quartbånden befite, die zu Madrid, 1716, gedruckt ist. Die besten Kos msdien von ihm, welche Suerte in fein Spanisches Theater aufgenommen hat, sind: Dar tiempo al tiempo - Tam, bierı hay duello en las Damas La Dama Duende Qual es major Perfecion - El Escondido e la Tapada (franzöf. von Linguet) El Secreto a voces Bien vengas Mal si vienes solo-- Los Empeños de un Acaso, nachgeahmt von Thomas Corneille in seinen Engagemens

du Hazard — No sempre el peor es cierto (franzos. von Linguet) Con quien vengo, vengo

Mejor esta que estaba (von Linguet übers.) — Primero soy yo Casa con dos puertas mala es de guardar

No hay burlas con el amor (franzos. von Linguer) Eco y Narciso. Husserdem haben Le Sage und Linguet nody einige andre Luftspiele von Calderon ins Französische übertragen, und Thomas Corneille den Aftrologo fingido in seinem Feint Astrologue, Pierre Corneille nahm seinen Seraklius aus dieses spanischen Dichters: En esta vida todo es verdad y todo es mentira; und Voltaire überseite und kommentirte dieses Stück *), wobei er aber vorselklich mandjes in ein tacherliches Licht rette.

Ich tönnte nun noch sowohl aus Lope de Vega's, als aus Calderon's Lustspielen einige dem Inhalt und einzelnen Scenen nach ausziehen, und diese legtern zur Probe im Original mittheilen. Da fie aber doch ohne Uebersebung den meisten Lesern unveeftåndlich, und dergleichen Proben bei weitem nicht hinreichend seyn würden, von der ganzen, sich selbst so ungleichen und mannichfaltigen Manier jener Dichter einen bestimmten Begrif zu geben; so wil ich lieber noch einige turze Notizen von andern nachherigen Luftspiel: dichtern der Spanier, und von dem gegenwärtigen Zustande ihrer Schaubühne beifügen, die man in den obenangeführten Schriften, und vornehmlich in Bourgoing's 'Reisebeschreis bung, umständlicher nachlesen kann.

Augustin Murero y Cabana lebte mit dem Lope und Calderon zu gleicher Zeit, und ist, nå hft ihnen, einer der berühmtesten spanischen Dichter in der tomischen Gattung. Nur sind seine Plane gewohnlich sehr fehlerhaft; feine Schreibart ist ziemlich untorrett; und die häufige Einfühs

rung

*) S. die Basler und Gothaer Ausgabe f. Werke, T. IX, p.497. rung des Gracioso, per manchmal bei ihm wifig genug, und unterhaltender, als sonst ist, perleitete ihn doch manchs mal ins Platte und Abgeschmackte. Aus seinem Stúde, El

Stücke Marques de Cigaral entlehnte Scarron feinen Dom Japbet; und Moliere aus dem Desden con el Desden seine Princelle d'Elide. In Linguet's spanischem Theater sind: La Ocasion haze el Ladron; El parecido en la corte; uno No puede ser, guardar una mujer, ins Franzo fiche überlegt

francesco de Roras, der ums Jahr 1680 lebte, und von einem jüngern Dichter eben dieses Namens zu unters scheiden ist, schrieb verschiedne nicht unbedeutende Luptspiele, die von franzdfischen Dichtern bemußt wurden. So nahm Scarron seinen Jodelet, Maitre et Valet, aus des Roras Amocriado; und Thomas Corneille aus seinem Don Lucas de Cigarral, seinen Don Beltran de Cigarral. Le Sage 30g aus zwei Stúden von ihm das seinige, Le Point d'honneur.

Luis Coello, ein Zeitgenosse des Vorigen, schrieb gleichs falls mehrere Lustspiele; G. B. Dicho y Hecho – Lo que puede la Porfia - El Arbor de mejor frutto - Yerros de Naturaleza, y Aciertos de la Fortuna

Por ei esfuerzo la dicha U. a. m.

[ocr errors]

Antonio de Solis, durch seine meisterhafte Geschichte der Eroberung von Merito bekannt, gest. 1686, gehört zu den besten und regelmäßigsten komischen Dichtern der Spas nier. Sein Stück, El Amor al Ulo, brachte Corneille in seinem Amour à la Mode auf die französische Bühne. Noch find von ihm: El Doctor Carlino El Alcalzar del Secreto La Gitanilla de Madrid Un Bobo hace ciente, von Linguer überlebt; u.a. m. Seine Komodien wurs den zu Madrid, 1681, 4. zusammen herausgegeben,

Don

[ocr errors]

Don Joseph de Cañizares', aus der legten Hälfte des vorigen Jahrhunderts, und zu Anfange Bet tetigen, unteri fichied fich vornehmlich in den comedias de figurones durch seine glückliche Sarritaturzeichnung aus, die jedoch sehr ins Grotteste fått. Pon thm find: Las nuevas Armas de Amor Qual enemigo es inayor, el Destino o el Amor

Castigar favoreciendo – El gran Baron del Pinel

El Doinine Lucas; und viele andre. In den metsten findet man einen ganz glücklichen und regelmatigen Plan, auch siel Charakterzeichnung und tomatsche Skuas tionen.

Antonio de Zamora, zu Anfange des gegenwärtigen Jahrhunderts, war Verfasser des: Ser fino y non parecerlo - Desprecion vengan defprecios El Hechizado por fuerza Con musica y por ainor

El Blazon de Guzmanes; u. a. m. Man hat eine Sammlung seiner Komödien zu Madrid, 1774. 4. aufs neue herauss gegeben.

Bon den Abrigen Lustspieldichtern tes jenigen Jahrhun: berté nenne ich nur bloß folgende: francesco Banccs Con damo

Telles de Acebedo Garcia de la Suerta Thomas de Uriarts Ramon de la Eruz Diego de Cordova Joseph Ribera Diego de Vera. Cine der besten hieher gehörigen Quellen ist des Den Blas ans tonio Ylapfarre Discurso sobre las Comedias de España, die der Ausgabe der Lustspiele des Cervantes, Madr. 1749, 4. als Einleitung vorausgeschickt ist.

[ocr errors]
[ocr errors]

Ueber den gegenwärtigen Zustand der spanischen Bühne gehdren wohl die Nachrichten zu den besten, welche Herr v. Bourgoing in seiner schon angeführten Reisebeschreibung darüber ertheilt. Im Sangen hat die komische @thauspiels gattung seit jener Elaffischen und so dusserst fruchtbaren

Фрофе

« PoprzedniaDalej »