Obrazy na stronie
PDF

Beilage I. Verzeichniss der Fundmünzen. - - - - - ErhalII. lIl & E. C l Ulll (1STelle E 11E Il Kaiser Zeit Nominal Rückseite tun Fundstell Quelle g A. AuS Hallstatt. Claudius I. 41–54 „E II. Constantiae z. g. Beim Neubau des Hauses Museum in Hallstatt (As) Augusti Reisenbichler in Lahn, Cohen 1*, Nr. 13 Parcelle 167 77 77 - - - „Aus Hallstatt“ Schultes! Nero 54–68 Denar - – Nächstdem Kaiser Franz v. Arneth, S. 704 Josef-Stollen 1859 » (?) 7. AEI. ? zer- Auf der Riezingerwiese Museum in Hallstatt (Sesterz) fressen in Lahn Vitellius 69 Denar - – „Vom Salzberg“ Schultes Vespasian 69–79 Denar TR: POT . . . . . – „Im unteren Theile des Simony (Jahr 70) Hallberges nahe den Das Bild der Rück- Häusern in Lahn“, 1843 seite nicht erwähnt 77 *) AE - – „Am Abhange des Salz- v. Sacken, Grabfeld berges“ von H., S. 150 77 77 LE - – „Unfern des Hallstätter Schultes Salzbergthurmes“ Domitian 81–96 AE II. Fortunae z. g. Auf dem Grunde des v. Arneth, S. 713 (Dupondius) Augusti 90/91 Johann Höll im Echern- (mit Abbildung) Cohen I?, Nr. 132 thale, nächst Lahn » (Fig. 2, Raum A, Graba) Hadrian 117–138 AE Thronende Roma z. g. „Im Garten des Wolf- Briefliche MitCohen II”, 1301, 1302 schen Gasthauses in theilung von Georg Lahn“, 1851 gefunden Ramsauer an v. Arneth Antoninus Pius 138–161 AE II. ? ver- Auf der Wiese des Peter Museum in Hallstatt (As) krustet Zauner in Lahn, 1889 (Tafel, Raum I, c) 77 yy AE I. Romae aeternae z. g. Auf der Riezingerwiese Museum in Hallstatt (Sesterz) Thronende Roma in Lahn (Jahr 140–143) Cohen II?, Nr. 694

v. Arneth bezieht S. 704 diese Münze auf Claudius II. (269–270), wozu die Notiz bei Schultes keinen Anhaltspunkt bietet.

[ocr errors]

- ErhalNr Kaiser" Zeit Nominale Rückseite Ä Fundstelle Quellen - - - - 13 Antonius Pius 138–161 AE I. Tiberis z. g. Auf dem Grunde des v. Arneth, S. 707 (Sesterz) Cohen II?, Nr. 819 Johann Höll im Echern- (mit Abbildung) thalenächst Lahn (Fig.2, Raum B) 14 77 37 AE - - „Aus Hallstatt“ Schultes 15 Faustina d. Ae. gest. 141 AE I. Aeternitas ste- 9. Beim Neubau des Hauses Museum in Hallstatt (Sesterz) hend mit Phönix Reisenbichler in Lahn, Cohen II?, Nr. 12 Parcelle 167 16 77 77 AE I. Stehende Göttin ver- Auf der Wiese des Peter Museum in Hallstatt (Sesterz) (Aeternitas ?) rieben Zauner in Lahn 1889 (Tafel, bei 3) 17 Marc Aurel 161–180 AE II. Juventas opfernd z. g. Beim Umbau des Hauses Museum in Hallstatt (Dupondius) (Jahr 140–143) Reisenbichler in Lahn Cohen III?, 386 (Parcelle 167) 18 7. 77 E I. - ver- Auf der Wiese des Peter Museum in Hallstatt (Sesterz) krustet Zauner in Lahn 1889 (Tafel, bei y) 19 | Faustina d - J- gest. 176 AE I. Stehende Pallas ver- Auf der Zaunerwiese v. Hochstetter, Mitth. (Sesterz) Cohen III”, Nr. 117 rieben 1876 (Tafel, Skelet 8) d. Anthr. Ges. in Wien, VII, S. 312! 20 C - ommodus 180–193 AE - - „Aus Hallstatt“ Schultes 21 * *, - - „Am südlichen Abhange Briefliche Mitdes Siegkogels nahe theilung von Georg dem Hause des Josef Ramsauer an Höll im Echernthale v.Arneth vom 25.Jännächst Lahn ner 1851 9.) - - * 77 AE I. Stehende Pallas abge- Auf der Zaunerwiese v. Hochstetter, Mitth. (Sesterz) (Jahr 184) nützt | 1876 (Tafel, Skelet 3) d. Anthr. Ges. in Cohen III?, Nr. 916 Wien, VII, S. 312 2 3 -- 77 LE Salus ver- „Im Garten des Wolf- Briefliche Mit(Jahr 183) scheu- schen Gasthauses in theilung von Georg Cohen III”, 690 ert Lahn“, gefunden anfangs Ramsauer an Juni 1851 v. Arneth 24 II. Jahr hundert - „EI. - ver- Beim Umbau des Hauses Museum in Hallstatt (Sesterz) krustet Reisenbichler in Lahn, Parcelle 167 2) »- - Denar ? - - Gefunden vom Wehr- Briefliche Mitarbeiter Grill am Hall- theilung von Georg berg unter Langwang Ramsauer an v. Arneth, 9. Decem26 S ber 18592 oYerus Ale - w- vor Rander | 222–235 AE II. - ver- Auf der Wiese des Peter Museum in Hallstatt (Dupondius) schlif- Zauner in Lahn fen

[ocr errors]

timmung vgl. oben S. 18, Note 3. Ä beigeklebte Enveloppe, in der die Münze übersendet wurde, lässt aus dem Abdrucke der Ränder die oten de Münze erkennen; sie ist die eines nachneronischen Denars.

* Phil.-hist. Classe. XLVIII. Bd., IV. Abh.

[ocr errors]

Nr. Kaiser Zeit Nominale Rückseite Fundstelle Quellen «27 | Severus Alexander | 222–235 AF - – „Aus Hallstatt“ Schultes 28 77 7, AE - – Im Garten des ver- Schultes wesers bei der Lahn, unfern des Zimmerstadels“ 29 77 ;) AE - - „Am Hirschbrunnen Schultes 30 Valerian 254–260 AE - – „Aus Hallstatt“ Schultes Weisskupferdenar ?) 31 Aurelian 270–275 Weiss- Jovi Conserva- g. Auf der Wiese des Peter Museum in Hallstatt kupfer- tori. Jupiter zo 1889 denar reicht dem Kr (Tafel, bei 3) die Weltkugel;im Abschnitt P Cohen VI*, Nr. 113 32 Tacitus 275–276 Spes publica, im 9. Auf der Wiese des Peter Museum in Hallstatt Abschnitte CA . . Zauner in Lahn, 1889 Cohen VI*, Nr. 140 (Tafel, bei ) 33 Probus 276–282 7. Providentia.Aug., s.g. Auf der Wiese des Peter Museum in Hallstatt im Abschnitt Zauner in Lahn, 1889 XXIA (Tafel, bei 3) 34 Chlorus 202–306 AE II. Sacra Moneta g. Auf einer kleinen Wiese Simony Augg. et Caess. am Fusse des Hallberges S- S Illl nächst den letzten HäuCo. vi Nr. 26 sern des Marktes gegen OIl soll , Nr. Lahn zu“, im Jahre 1846 gefunden 35 | Constantin d. Gr. (?) 306–337 AE - - „Aus Hallstatt“ Schultes 36 Constantin II. 326, 327 Kupfer- KranzmitVOTX . „Riezingerwiese in Lahn“ Museum in Hallstatt als Cäsar denar Umschrift: Caess. nostrorum, im Abschnitt: ? ASIS Cohen VII?, Nr. 38

- - - ErhalNr. Kaiser Zeit Nominale Rückseite tung Fundstelle Quelle B. Umgebung von Hallstatt. Aus Steeg am Hallstättersee. Z7 Commodus 180–193 AE - „Am Steg von Hallstatt. v. Arneth, S. 704; (sic!) v. Sacken (Grabfeld von Hallstatt, S. 150): „In Steeg am (Hallstätter) See“ - - - - - - - – - - - - - - - - - - Aus St. Agatha.” 38 Hadrian (?) 117–138 AE II. ver- „Aus St. Agatha“ Museum in Hallstatt (As) krustet 39 Lucius Verus 161–169 AE II. TR POT VII Z. g. „Aus St. Agatha“ Museum in Hallstatt (Dupondius) IMP IIII COS III Linksschreitende Victoria mit Kranz und Palme 40 | Septimius Severus | 193–211 Denar Adventus Aug., z. g. „Aus St. Agatha“ Museum in Hallstatt linksschreitender Kaiser Cohen IV?, Nr. 11 41 | Severus Alexander | 222–235 Denar Aequitas Aug. g. „Aus St. Agatha“ Museum in Hallstatt Cohen IV”, Nr. 9 Aus Goisern. 42 Domitian 81–96 AE - - „Aus Goisern“ Schultes 43 Gordianus III. 238–244 AE - „Aus Goisern“ Schultes 44 Aurelianus 270–275 AE - „Aus Goisern“ Schultes

und zwar: a) Pertinax in Silber.
Hallstatt gefunden wurden, in der Lahn: Helvius Pertinax in Silber; in Goisern: einen Domitian“ u. s. f.

Die Fundstelle ist nicht näher bezeichnet.

und St. Agatha, nahe bei ersterem Orte aufgegraben.

Anmerkung.

Die beiden römischen Häuser wurden in der Ortschaft Au zwischen Steeg

In dem vorstehenden Verzeichnisse sind zwei von Josef v. Arneth S. 704 erwähnte Münzen nicht aufgeführt,
Die Stelle lautet: „Herr Steinkogler hatte auch römische Münzen, welche in der Nähe von
Da Schultes die einzige

Quelle ist, aus der wir Steinkoglers Sammlung kennen lernen, und da er eines Denars von Pertinax aus Lahn nicht erwähnt,

scheint hier ein Irrthum Arneth's vorzuliegen.
weiteren Texte jener Stelle nochmals aufgeführt, hier richtig mit dem Fundorte Leistling.

Jener Pertinax ist in Leistling bei Goisern gefunden und wird von Arneth im b) An derselben Stelle führt v. Arneth

zwischen den Fundmünzen von Leistling und von Steeg auch an: „Beim Baue des Hauses des Baron Holenbruck wurde in der

Nähe eine Bronzemünze des Philippus, in Viminacium geprägt“ (aufgefunden).

Villa Hohenbruck in Ischl zu beruhen.

Dies scheint auf einer Verwechslung mit der

[merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors]
« PoprzedniaDalej »