Obrazy na stronie
PDF
[graphic]

für die

deutsche Armee und Marine.

Verantwortlich redigirt
von

Gk von MAREES

Major.

Vierunddreifsigster Band.

Januar bis März 1880.

BERLIN, 1 880.

F. SCHNEIDER cfe Oo.

(Goldschmidl & Wilhelm).}
Unter den Linden No. 81,

Inhalts-Verzeichnis.

Seile

I. Zum Friedrichstage 1

II. Die Thätigkeit der Infanterie während der Belagerung von Strafs-

burg im Jahre 1870. Von v. Wedelstaedt, Major im 2. niederschle-

sischen Infanterie-Regiment Nr. 47 9

III. Gedanken über die permanente Zuteilung von Infanterie zu den

Kavallerie-Divisionen 42

IV. Die neuen französischen Feldgeschütze. Von Max Schlagintweit, Pre-

mierlieutenant ä la suite des 1. Bayerischen Fufs - Artillerie - Re-

giments (Mit Skizzen im Text.) .51

V. Die Sommerlager der russischen Armee im Jahre 1879. Von A. v.

Drygalski, Premierlieutenant a. D 59

VI. Die dänische Armee und Marine nach dem neuesten Reorganisations-

Entwurfe, nebst einein Rückblicke auf deren bisherige Entwickelung.

Von A. Freiherrn v. Fircks 78

VII. Erfindungen u. s. w. von militärischem Interesse. Zusammengestellt

von Fr. Hentsch, Hauptmann a. D 88

VIII. Aus auswärtigen militärischen Zeitschriften 95

IX. Umschau in der Militär-Litteratur:

Anleitung zur systematischen Ausbildung einer Eskadron im Vor-

posten- und Sicherheitsdienst. Von Dr. H. Walter, K. K.

Oberstlieutenant 105

Biographische Blätter aus deutscher Geschichte. Herausgegeben

Von G. v. Glasenapp 10!)

Die Befestigung und Verteidigung der deutsch - französischen

Grenze. Der deutschen Armee dargestellt von einem deutschen

Offizier 110

Kriegs-Telegraphie. Von R. v. Fischer-Treuenfeld 111

X. Verzeichnis der bedeutenderen Aufsätze aus anderen militärischen

Zeitschriften (15. November bis 15. Dezember) 114

XI. Verzeichnis der bei der Redaktion eingegangenen neu erschienenen

Bücher u. s. w. (15. November bis 15. Dezember) 119

XII. Die Thätigkeit der Infanterie während der Belagerung von Strafs-

burg im Jahre 1870. Von v. Wedelstaedt, Major im 2. niederschle-

sischen Infanterie-Rcriment Nr. 47 (Schlufs) 121

XIII. Die Sommerlager der rassischen Armee im Jahre 1879. Von A. v.

Drygalski, Premierlieutenant a. D. (Schlufs'i 163

[ocr errors]

Seilt'

XIV. Die dänische Armee und Marine nach dem neuesten Reorganisations-

Entwurfe, nebst einem Rückblicke auf deren bisherige Entwickelung.

Von A. Freiherrn v. Fircks (Schluls) 178

XV. Das Pferdefutter und die Pferdewart, insbesondere der Militärpferde.

Von Frhr. v. Rotenhan, Major und etatsmäfsiger Stabs-Offizier im

Königl. Bayer. 1. Ulanen-Regiment 196

XVI. Vorschläge für eine Mobilmachung im östlichen Frankreich . . . 225

XVII. Verzeichnis der bedeutenderen Aufsätze aus anderen militärischen

Zeitschriften (15. Dezember 1879 bis 15. Januar 1880J 229

XVIII. Verzeichnis der bei der Redaction eingegangenen neu erschienenen

Bücher u. s. w. (15. Dezember 1879 bis 15. Januar 1880) . . 235

XIX. Die französische Expedition nach Egypten (1798 -1801). Von Spi-

ridion üopeevic 237

XX. Der Gefechtsmochanismus des Infanterie-Bataillons. Studie von J. v.

Belli de Pino, Oberstlieutenant 270

XXI. Verwendung von Feldverschanzungen auf dem Schlachtfelde und ihr

Einfluis auf die Taktik. Von Brevet-Major T. Fraser 281

XXII. Rückblick auf die Entwickelung des französischen Heerwesens im

Jahre 1879 298

XXIII. Die Dampierreschen Kürassiere im Kaiserlichen Burghofe zu Wien,

den 5. Juni 1619 315

XXIV. Erfindungen u. s. w. von militärischem Interesse. Zusammengestellt

von Fr. Hentsch, Hauptmann a. D 320

XXV. Die neuesten Gegner der Russen in Centrai-Asien und ihr Land . 332

XXVI. Umschau in der Militair-Literatur:

Die Befestigung und Verteidigung der deutsch-russischen Grenze 339

Geschichte des Grofsherzoglich hessischen Infanterie - Regiment*

(Prinz Karl) Nr. 118 und seiner Stämme (1699—1878). Von

Keim, Hauptmann 340

Geschichte der Königl. sächsischen Feld-Artillerie-Regimenter von

1821 — 1878. Von Kretschmar, Hauptmann ...... 342

Dislokationskarte der nissischen Armee. Von E. v. Tröltsch,

Hauptmann 344

XXVII. Verzeichnis der bedeutenderen Aufsätze aus anderen militärischen

Zeitschriften (15. Januar bis 15. Februar) 345

XXVIU. Verzeichnis der bei der Redaction eingegangenen neu erschienenen

Bücher u. s. w. (15. Januar bis 15. Februar) 349

I.

Zum Friedrichstage.

Eine Secularerinnerung.

König Friedrich der Grosze trat am 24. Januar 1780 in Sein 69. Lebensjahr. Eine beinah 40jährige thatenvolle und sorgenreiche Regentenlaufbahn liegt hinter Ihm. Strapazen und Krankheiten haben Seine Körperkraft gebeugt. Die Zahl derer, mit denen Er während geraumer Zeit freundschaftlich in engerem persönlichen oder brieflichen Verkehr gestanden, ist gering geworden. Schon 1775, in Zuschriften an Voltaire und d'Alembert, bezeichnete Friedrieb Sich als „Einsiedler von Sans-Souci".*) Eine kurze Krankheit der dem Könige doppelt verschwägerten Wittwe des „Prinzen von Preuszen" (Mutter des nachmaligen Königs Friedrich Wilhelm II.) nahm tödtlichen Ausgang den 13. Januar 1780. Binnen wenig Wochen folgten für das

*) Graf Algarotti, der »Schwan von Padua", starb 1764 in Pisa; der „alte gute" Eichel, des Königs verschwiegener Kriegs- und Kammersecretair, 1768; Marquis d'Argens 1771 in Toulon; der Bayardordens-Groszmeister Fouque 1774, Generallieutenant v. Krusemarck, in den schwierigsten Zeiten des 7jährigen Krieges Königl. Generaladjutant, und Quintus Icilins, des Königs gelehrter Gesellschafter, starben im Mai 1775. Wenige Wochen später schied Baron Pöllnitz aus einem vielbewegten Leben. Der kunstliebende Graf Hoditz starb zu Potsdam im März 1778, und ebenda auch den 25. Mai d. J. der hochbetagte „ehrwürdige und gute" Mylord Marischal. Der „Patriarch von Ferney" ist in Paris gestorben den 30. Mai 1778. Oberst von Balby wurde am 19. Januar 1779 aus Berlin abberufen nach dem Jenseit. Generallieutenant v. Lentulus trat 1779 in den Ruhestand und verbrachte seinen Lebensabend in der Schweiz. — Schlieszlich die Notiz: Der Husarismus verlor einen seiner ruhmreichsten Vertreter mit Belling, dem „rothen Löwen"; gest. in Stolpe den 28. November 1779.

Jahrbücher f. d. Deutsche Armee u. Marine. Band XXXIV. 1

« PoprzedniaDalej »